«

»

Apr 23

Beitrag drucken

Mehr Geld für ehemalige Heimkinder

Kölnische Rundschau vom 23.04.2015 –

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) stellt wegen des hohen Bedarfs weitere 750 000 Euro für den Fonds “Heimerziehung in der Bundesrepublik Deutschland in den Jahren 1949 bis 1975” zur Verfügung. Das hat der Landschaftsausschuss Rheinland gestern einstimmig beschlossen. Mit dem Geld werden Menschen, die noch heute unter den Folgen der Heimerziehung in den Jahren 1949 bis 19754 leiden unterstützt.

Zusätzlich sprach sich der Landschaftsausschuss dafür aus, einen Hilfsfonds für Kinder und Jugendliche zu errichten, die in den 1950er bis 1970er Jahren in psychiatrische Kliniken oder Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen untergebracht waren. Diese wurden beim bestehenden Fonds  für ehemalige Heimkinder nicht berücksichtigt.

Weitere Informationen erhalten Interessierte im Internet unter www.ehemaligeheimkinder.lvr.de (kmü)

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kinderheim-koeln-suelz.de/?p=295

1 Kommentar

  1. Erich Scheuch

    Vielen Dank für diesen Artikel.
    Das Dankeschön deswegen, weil das erst Mal nicht das Wort Entschädigung benutzt wurde.

    Das ist uns ehemaligen Heimkindern nämlich sehr wichtig.

    Übrigens muss ich trotzdem ein Anwalt einschalten, weil der Landschaftsverband immer noch behauptet, das ich für fast 4.900 Euro keine Belege (Quittungen/Kontoauszüge) vorweisen konnte. Was nicht stimmt und vom Landschaftsverband schriftlich im Mai 2014 genau das Gegenteil behauptet wurde.

    Übrigens bin ich nicht der Einzige der solche Probleme hat. Einem hat man sogar den Fonds verweigert, weil ja sowieso bald sterben würde und mit den gekauften Sachen dann nichts mehr anfangen könnte. Leicht auf der Webseite des Vereins ehemaliger Heimkinder zu überprüfen.

    Ich hoffe Ihr seid nicht allzu sauer das ich diese Hinweise hier gepostet habe.

    Trotzdem nochmals vielen Dank für Euren Artikel.

    Erich Scheuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise zu Cookies

Diese Website erfüllt die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch die Verwendung von Cookies können Internetseiten nutzerfreundlich, effektiv und sicherer gemacht werden. Dabei werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden. Mehr Informationen zum Verwalten von Cookies erfahren Sie hier. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden. Für mehr Informationen dazu klicken Sie bitte hier.