Stadt empfiehlt Umbenennung des Heinz-Mohnen-Platzes

Als ehemalige Kinderheimbewohner haben wir vor etwa einem Jahr gefordert, dass das alte Kinderheimgelände den Kindern gewidmet wird. Wir forderten die Umbenennung des “Heinz-Mohnen-Platzes” in „Platz der Kinderrechte“!

Der Kölner EXPRESS griff unsere Forderung in einer Artikelserie auf und enthüllte 2019 die NS-Vergangenheit des früheren Oberstadtdirektors Professor Dr. Heinz (Heinrich) Mohnen. Daraufhin wurde das NS-Dokumentationszentrum (NS-DOK) mit einer Untersuchung beauftragt.

Das NS-DOK kommt jetzt auf Basis einer breiten Archivrecherche zu folgendem Ergebnis: „Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass Heinrich Mohnen sich aktiv in den Dienst des NS-Regimes gestellt hat. …”

Auf Grundlage der Stellungnahme des NS-DOK empfiehlt die Verwaltung der Stadt Köln der Bezirksvertretung Lindenthal, den Heinz-Mohnen-Platz umzubenennen. 

Download (PDF, Unknown)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*